Propst i. R. Dr. Elmar Nübold

Meine Biographie

11. April 1944:
geboren in Altenhundem (Sauerland) 1964 – 1970:
Studium in Paderborn und Freiburg im Breisgau

14. März 1970:
Priesterweihe im Dom zu Paderborn

Von April 1970 bis April 1971:
Vikar in Sankt Marien Hagen

Von Mai 1971 bis Oktober 1977:
Vikar in Sankt Blasius Balve (Sauerland)

Von Oktober 1977 bis Oktober 1979:
Vikar in St. Peter und Paul Herne-Sodingen

Von Oktober 1979 bis April 1985:
Erzbischöflicher Kaplan und Geheimsekretär
von Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt in Paderborn

4. Februar 1985:
Doktor der Theologie – Promotion an der Theologischen Fakultät Paderborn

Von April 1985 bis Juli 1995:
Pastor in Sankt Marien Fürstenberg bei Paderborn

Vom 13. Juni 1995 bis 31. August 1998:
Leiter des Deutschen Liturgischen Instituts in Trier
und Subsidiar in der Pfarrei Mariä Heimsuchung Farschweiler

1. September 1998 bis 31. August 2015:
Erster Pfarrer der St. Liboriuspfarrei in Paderborn mit dem Titel „Propst“

Vom 11. Juli 2005 bis 29. Juni 2018:
Lehrbeauftragter für Liturgik im Priesterseminar Paderborn

Vom 1. Oktober 2015 bis 2. November 2016:
Seelsorger im Heilig-Geist Hospital der Schwestern vom hl. Vinzenc (Altenheim)
Bad Lippspringe

Ab 1. Dezember 2016:
Seelsorger in der Stiftung Westphalenhof (Seniorenheim) Paderborn

Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders. Im Zentrum dieses Porträts stehen die Gedanken des Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche.

Bibelvers des Tages

Habe ich dir nicht geboten: Sei stark und mutig? Erschrick nicht und fürchte dich nicht! Denn mit dir ist der HERR, dein Gott, wo immer du gehst.